Vorschau 10.11.2018 - 11.01.2019

Blog 1

„Expressionen“ und „Minimal Art“

Margarete Lemke, Malerei und Gertrud Menzel, Schmuck

Ausstellung von Margarete Lemke und Gertrud Menzel

Margarete Lemke (1908 - 1996) war Malerin, Weberin und Kunstpädagogin und in Königsberg/Ostpreußen geboren. Dort besuchte sie die Kunst- und Gewerbeschule. 1954 kam sie nach Nordenham. Im Schuldienst am hiesigen Gymnasium war sie von 1963 bis 1983 als Kunsterzieherin und Werklehrerin. In ihrer Malerei entwickelte sie sich vom akademischen Realismus über impressionistische Phasen bis hin zu einer eigenen Expressivität. Schwerpunkte waren neben originellen Webarbeiten Hafen- und Weseransichten und intensiv farbige Blumenbilder. 

Gertrud Menzel (* 1926 in Schweewarden/Nordenham) bekam in Dresden eine erste Ausbildung als Chemotechnikerin. 1965 - 1970 studierte sie an der Kunsthochschule in Hamburg, Fachbereich Metall. Sie arbeitete dann als Schmuckdesignerin und entwickelte schließlich Schmuckstücke, die wie kleine Plastiken der Minimal Art imponieren: Geometrische raumgreifende, oft auf Quadraten basierende Schmuckelemente in Ketten, Armreifen und Ringen in Gold und Silber, auch mit Elfenbein, Plexiglas und Acrylfarben. Diverse Ausstellungen. 1986 und auch 2016 bekam sie den Justus-Brinckmann-Preis des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg.



Wir laden Sie herzlich ein zur Ausstellungseröffnung:
Samstag 10. Oktober um 17 Uhr im Kunstverein, Historisches Rathaus, Poststr. 4 in Nordenham.

Wir freuen uns auf Sie.